top of page

Comments and Reviews

Following the release of the Official Music Video "The STRANGE ANIMAL From the North" September 2, 2022
eclipsed ROCK MAGAZIN
December 2022/January 2023

The strange animal from the north of the title comes from a science fiction novel by the Swedish writer Lars Gustafsson and is the basis for a long suite divided into 4 movements which, however, do not correspond perfectly to the 4 tracks of the album because a third movement is in fact missing, so that the third track of the disc corresponds to the fourth movement and so on.
Already formally the work claims a clear symphonic inspiration. There is no singing and it is up to the instruments, keyboards in primis, to keep the narrative thread. Already from the first notes I was there for a few minutes wondering if it was something fished out of the past: the keyboard registers and the dusty and not very polished sounds, the slightly rustic production work take us back to what were the years of my youth of the band. I confess that the very first impressions weren't very encouraging for me, above all for the impact of my ears against a decidedly dated sound and then for the display of certain typically New Prog clichés with flashy keyboards that triumphantly present themselves, the simple arpeggios of the guitar against a background poor in sounds, the regular and schematic tempo of the drums... In reality, by taking the right time to acclimatise, we gradually discover that this work is not to be despised at all. In fact, we notice a certain growth with the passing of the minutes which leads us to more elaborate solutions, while still maintaining the same dusty and highly calibrated sound timbres on the eighties.
Despite the small instrumental park, the compositions appear rather rich, with a great work both of the keyboards, which show off a wide variety of registers,
including organ and Mellotron, and of the guitars, lavish in solos and generous in embellishments. We can find references, sometimes very explicit, to the greats of the past such as Genesis, Yes, especially in the third track, and EL&P in the second, complete with baroque moments and harpsichord registers. In other phases their New Prog spirit emerges more clearly which is not absolutely dormant, but which is however inserted in a rather varied context.
If Cye are back they didn't do it to upset our conception of Progressive Rock but I think it's a question of authentic passion. They have dusted off the paraphernalia of a past that in fact belongs to them and put it back in motion by exploiting their undoubted skills as musicians. The result is a pleasant dive into the past, towards stylistic solutions which are not my favorites but which I consider appreciable and pleasant in their genuine imperfection. For this I would not disdain them. And now what do we do? Do we hopefully await the publication of at least the missing third movement?

Translated from Italian by Google Translator




 

Following the release of the Official Music Video "5th MOVEMENT" August 10, 2022
Following the release of the Official Music Video "4th MOVEMENT" July 12, 2022

Andy:

Man hört, daß Ihr mit Freude und Spaß dabei seid! Keep on rockin'!

Following the release of the Official Music Video "2nd MOVEMENT" October 26, 2021
Bildschirmfoto 2021-10-07 um 21.08.14.png

TIME FOR METAL, 29.Oktober 2021

cye-The Band stellen neues Video vor

Auch 43 Jahre, nachdem die Schweizer ihre erste ambitionierte Gruppe an den Start brachten, brennen die Musiker weiterhin für ihre Leidenschaft, der Musik. Mit den aktuellen Songs zeigt man, dass Musik in diesem Jahrzehnt nicht von Mainstream und Eintönigkeit geprägt sein muss. Hier sind vier erfahrene Musiker am Werk, die progressive Rockmusik in ihrer ureigensten und zeitlosen Form darbieten.

Herman:

Wieder sehr geile Mucke und ein sehr professionelles Video dazu.
 

Anne:

Ihr seid ja - trotz Hitze - produktiv!
 

Ulla:

Hat sicher wieder Spaß gemacht, da mitzuwirken!

Hanna:

Ihr seid ja ganz schön produktiv, super!

Felix:

schöne und gute musische arbeit...wie immer!

Arnold:

Gratuliere zu dem Werk. Tönt gut. Es hat mich stark an meine Jugendzeit erinnert (um 1970-1975), wo ich begeistert war von Emerson, Lake and Palmer, sowie Gentle Giant und Yes. Damals gab es doch viele klassisch ausgebildete Musiker/Pianisten, die es im symphonischen Rock versuchten und ausgezeichnete und recht komplexe Stücke komponierten. Eure Musik hat etwas von diesem Stil.

Kevin:

“Movement” is the right word. Sounds good man! Way too many parts for my taste though. Too much for me to think about. Potential movie soundtrack material. Still, it’s well done. Congratulations!

Peter:

Und das klingt doch auch ganz schön verdammt gut :-) Super !!! Breites Spektrum, tolle Grafik. Es kommt sogar schon Werbeeinblendung vorher. Sieht aus , als ob das ganz groß wird.

 

Jürgen:

Das ist ganz geschmackvolle Musik und die Animationen dazu sind ganz stark.

Also das ist wirklich was besonderes. Danke für den Link !!! Toll !

 

Hermann:

Wieder sehr gelungen. Manche Passagen erinnern mich an Rick Wakemann oder auch Dream Theater.

Peter S.:

Das klingt toll jetzt mit Bass! Und ist schön gemischt - richtiger CYE-Sound! Mir gefällt auch die Stelle nach 5:00, wo sphärische Klänge mit Kesselpauken und die immer höher schraubenden Harmonien irgendwie an YES denken lassen  :-) Dann die "teuflische" Captain Wren-Passage...  es ist wirklich abwechslungsreich - Kompliment!

Jack:

Wie immer, wirklich tolle Arbeit. Ich kann nichts anderes sagen.

Proficiat

Susanna:

Danke fürs teilen. Schön, wie treu ihr an diesem Werk dran bleibt…und wie es sich weiter - und weiter entwickelt. Spannende Elemente sind drin und irgendwie auch besser und mehr und mehr verbunden. So kommt es bei mir an.

Chris:

Ihr seid einen grossen Sprung weitergekommen. Gratuliere!

Boris:

kommt gut, gefällt mir!!!

Sergi:

Thanks for sharing. Good stuff. Congratulations.

Moritz:

Tönt sehr professionell. Gut gemacht.

Kevin:

Hey, sounds great, mix is great! Amazing job on the drums. I love the snare sound. Peace

Following the release of the Official Music Video "1st MOVEMENT" July 1, 2021
Bildschirmfoto 2021-06-02 um 18.48.04.png

Arjen:

Sehr gute Musik, die in die Liste von Emerson, Lake and Palmer passt, YES auch, Jethro Tull, Gentle Giant, frühere Genesis, Mike Ouweveld und so weiter.

Virtuos und vor allem ein sehr spezielles Spiel des Keyboarders, eine ganz andere Art des Spielens.

Frank:

Etwas mehr Dynamik wäre meiner Ansicht nach wünschenswert. Das Arrangement kommt zu sehr als "music bed" daher, als ob da etwas fehlt.

Ulla:

Sehr gut geworden!

Mal wieder im Studio und gemeinsam Musik machen sicher auch sehr gutes Gefühl!

Musik anspruchsvoll, Texte speziell, verstehe nicht alles, ist schon speziell....

Felix:

klingt super, danke! cheers

Holger:

Sehr professionell gemacht. Mir gefallen die Intros der Songs, ich warte dann immer auf den Einsatz des "alten Hardrockers", aber es driftet mir dann zu sehr in den "Psychedelic Rock" ab .

Mike:

Habe eben mir euer Video angesehen. Ist super geworden genau meine Musik.
 

Sven:

wow, vielen Dank fürs Teilen eures Videos, super stark! Das Bass-Spiel ist ja der Hammer, klasse! Da bin ich sehr beeindruckt und es motiviert, das auch endlich mal zu lernen (Bassgitarre steht ja hier, nur die Zeit immer...). Bin gespannt, mehr von euch zu hören, Kanal ist abonniert.

Peter:

Prima Sound und Thema 

CU Hermann:

Super Song

Hans:

Die Stilrichtung ist zwar nicht so meins, habe aber doch interessiert zugehört. Die Stelle ab Minute 5 finde ich am besten. Da spielt der Bass einen sehr schönen Lauf nach oben und danach die Slap Figur - einfach klasse. Insgesamt finde ich den Bass zu sehr in den Hintergrund gemischt, aber das ist halt aus der Sicht eines Bassisten. 

Following the release of the Official Music Video "THE SUNSTORM GLIDER" May 5, 2021

Chris:

Vielen Dank für den Video Link. Da habt ihr ein paar Stunden geübt.  ;-)  Gratuliere, sounds great aber ich möchte die Keys mehr hören! :-) Aber ich muss mich ein paar weitere Male reinhören, um alles besser aufnehmen zu können. Bin auf die weitere Songs sehr gespannt und du hast meine Motivation definitiv wieder zum Leben erweckt. Vielen Dank.

Andreas:

Beeindruckend!

Rolf:

…wow – sehr schön!!!

Klaus:

Was auf dem link daherkommt - CHAPEAU !! - kommt gut und ist doch schon einiges melodiöser. Meine Vorlieben sind eben Melodien, geile powerlines und natürlich groove!!

Susanna:

Das ist ja super lieber René und das freut mich einfach sehr für Dich und DAS Werk! Toll dass es jetzt auch eine knackige Gitarre dabei hat😉.

Moritz:

Gut geworden. Weiter so.

Roland:

Grossartig! Schicke es gleich meinem Bruder, der betreibt ein kleines Radio in Zürich. Wirklich cool ist die Band back together!

Nadine:

Voll geil. Da gehts ab!

Hans:

Tönt gewaltig. Für mich sehr speziell. Gewohnheitsbedürftig, aber nicht im negativen Sinn. Kann mir aber eine Zuneigung zu dieser Musikrichtung vorstellen

Jack:

Was für eine Superaufnahme. Glückwunsch! Ich habe wirklich nichts mehr dazu anzumerken. Es klingt so professionell und macht gleichzeitig einen guten Eindruck. Ich bin froh, dass Ihr den Weg gefunden habt, eure instrumentalen Fähigkeiten voll auszuleben.

bottom of page